buehnenbild_recht_und_personal_andre_zelck.jpg
Das PräsidiumDas Präsidium

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Wer wir sind
  3. Das Präsidium

Das Präsidium

Christian Carius, Präsident des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Christian Carius

Präsident

Christian Carius wurde am 22. September 1976 geboren. Nach seinem Abitur in Schulpforte und der Absolvierung seines Zivildienstes studierte er von 1996 bis 2001 Rechtswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität in Jena. Von 2001 bis 2007 schloss er seinen Magister artium in Politikwissenschaften, Rechtswissenschaften und Geschichte an der Fernuniversität Hagen ab.

Seit dem Jahr 1999 ist Herr Carius Mitglied im Thüringer Landtag, den er seit dem 14. Oktober 2014 als Präsident nach außen vertritt. Zuvor war er von 2004 bis 2009 zweiter Beigeordneter des Landrats im Landkreis Sömmerda, anschließend bis 2014 Thüringer Minister für Bau, Landesentwicklung und Verkehr. Herr Carius ist verheiratet und hat ein Kind.

Am 6. Juni 2015 wurde Herr Carius einstimmig zum Präsidenten des DRK-Landesverbands Thüringen e. V. gewählt. Seine neue Position im Deutschen Roten Kreuz sieht der gebürtige Mühlhäuser als „ehrenvolle Aufgabe, mit Engagement und Tatkraft einen Beitrag zur Bewältigung der vielfältigen Aufgaben des Thüringer Landesverbands zu leisten.“

Dipl.-Ing. Gerhard Schneider, Vizepräsident des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Dipl.-Ing. Gerhard Schneider

Vizepräsident

Gerhard Schneider wurde 1950 in Schmalkalden geboren. Nach seiner Berufsausbildung zum Maurer und dem Studium an der Hochschule für Architektur und Bauwesen in Weimar war er von 1974 bis 1989 als Bauleiter in Suhl, später als Oberbauleiter in Waltershausen tätig. Im Jahr 1990 ging er als Stadtbaudirektor nach Eisenach, wechselte jedoch dann als Niederlassungsleiter zu einer Baufirma. 1992 begann Gerhard Schneider als Fachreferent im Baubereich der Stadtverwaltung Eisenach. Am 1. Oktober 1994 wurde der dreifache Familienvater zum Bürgermeister und Baudezernenten in Eisenach gewählt. Von 2000 bis 2006 bekleidete er das Amt des Oberbürgermeisters in Eisenach, seither ist er freiberuflich tätig. Gerhard Schneider ist seit 2002 Präsident der DRK Kreisverbandes Eisenach e.V. sowie seit 2011 Vizepräsident im DRK Landesverband Thüringen e.V. Im April 2014 wurde er in den Aufsichtsrat der DRK gemeinnützigen Krankenhausgesellschaft Thüringen Brandenburg mbH berufen.

Prof. Dr. oec. Gabriele Beibst, Vizepräsidentin des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Prof. Dr. oec. Gabriele Beibst

Vizepräsidentin

Prof. Dr. oec. Gabriele Beibst wurde 1951 in Weimar geboren. 1975 erwarb sie den Hochschulabschluss als Diplom-Ingenieurökonom an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 1983 folgte die Promotion zum Dr. oec. Von 1975 bis 1977 war Prof. Dr. Beibst als Exportkauffrau im Absatzbereich des Jenaer Glaswerkes tätig, ab 1977 als wissenschaftliche Assistentin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Nach verschiedenen Studienaufenthalten erfolgte für Frau Dr. Beibst mit dem Sommersemester 1993 die Berufung zur Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Marketing, an die Fachhochschule Jena. Von 1999 bis 2001 war sie  Prorektorin für Forschung und Hochschulentwicklung der Fachhochschule Jena.

Im November 2001 wurde Prof. Dr. Gabriele Beibst Rektorin der Fachhochschule, heute Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena. Am 31. Mai 2005 wurde sie für eine zweite Amtszeit gewählt, im Juni 2011 wählte sie der Hochschulrat im Einvernehmen mit dem Senat für eine dritte Amtszeit.

Seit Oktober 2013 ist Frau Prof. Dr. Gabriele Beibst Vizepräsidentin des DRK Landesverbands Thüringen e. V. Die Thüringerin sagt dazu: „Als Vizepräsidentin des DRK in Thüringen weiß ich, auf welche Vielzahl wertvoller Aktivitäten das DRK im Einsatz für das Leben und die Gesundheit der Menschen blicken kann. Ich freue mich außerordentlich, diese wichtige Arbeit durch mein Ehrenamt zu unterstützen.“

Michael Schneider, Landesschatzmeister des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Michael Schneider

Landesschatzmeister

Michael Schneider wurde 1968 in Bonn geboren. Nach dem Abitur 1987 absolvierte er von 1987 bis 1989 eine Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Landesbank Rheinland-Pfalz.
1990 begann er ein Studium an der Bankakademie in Koblenz, das er 1992 als Bankfachwirt abschloss.

Beruflich ging es von der BfG-Bank in Neuwied über die Firmenkundenbetreuung bei der Dresdner Bank in Erfurt, später dann als Leiter der Firmenkundenbetreuung zum Gebietsleiter Firmenkunden Thüringen zum Leiter des Regionalen Forderungsmanagements der Dresnder Bak AG für die Region Ost.

2004 war Michael Schneider Abgeordneter des Thüringer Landtags, von 2004 bis 2005 Staatssekretär im Thüringer Finanzministerium und seit 15. August 2005 ist er Mitglied im Vorstand der Thüringer Aufbaubank.

Thomas Stein, Justitiar und Konventionsbeauftragter des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Thomas Stein

Justitiar und Konventions-
beauftragter

Thomas Stein, Jahrgang 1969, absolvierte eine Berufsausbildung mit anschließendem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Jena zum Juristen. Seine berufliche Laufbahn begann er in der Rechtsberatung, es folgten 14 Berufsjahre als Rechtsanwalt mit dem Schwerpunkt im Wirtschafts- und Arbeitsrecht. 2010 wurde Thomas Stein zum Fachanwalt für Medizinrecht mit Schwerpunkt Behandlungsfehler ernannt und ist als Moderator und Coach vor allem in der Konfliktberatung für Organisationen tätig, seit 2012 Mediator.

Neben seiner Funktion als Landesjustiziar / Landeskonventionsbeauftragter ist Thomas Stein Vorsitzender des Kreisfachausschuss Wasserwacht im DRK Kreisverband Jena-Stadtroda-Eisenberg e. V.

Prof. Dr. med. Reinhard Fünfstück, Landesarzt des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Prof. Dr. med. Reinhard Fünfstück

Landesarzt

Prof. Dr. Reinhard Fünfstück wurde 1948 in Ziegenrück bei Jena geboren. Nach dem Abitur und dem Medizinstudium von 1967 bis 1973 an der Friedrich-Schiller-Universität Jena kam bis 1978 die Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin. Eine weitere Facharztausbildung zum Nephrologen folgte von 1978 bis 1981. 1975 erlangte er mit seiner Dissertation an der Medizinischen Fakultät den Doktorgrad. Nach der Habilitation 1984 wurde Prof. Dr. Fünfstück 1989 zum Hochschuldozenten ernannt und 1993 zum außerplanmäßigen Professor berufen.

Er arbeitete von 1975 bis 1980 als Stationsarzt und von 1980 bis 1991 als Oberarzt an der Klinik für Innere Medizin 3 der Friedrich-Schiller-Universität Jena. Von 1991 bis 2000 arbeitete er als Leitender Oberarzt am Universitätsklinikum Jena an der Klinik für Innere Medizin 3.
Im Jahr 2000 kam für Prof. Dr. Fünfstück die Wahl und Berufung zum Chefarzt am Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar, wo er von 2001 bis 2015 Chefarzt der Klinik für Innere Medizin war. Seit 2006 ist er der Ärztliche Direktor des Sophien- und Hufeland-Klinikums Weimar.

Prof. Dr. Reinhard Fünfstück ist Träger zahlreicher wissenschaftlicher und gesellschaftlicher Auszeichnungen und engagiert sich seit vielen Jahren ehrenamtlich in unterschiedlichen Organisationen.

Seit Oktober 2017 ist er der Landesarzt des DRK-Landesverbandes Thüringen e. V.

OMR Prof. Dr. med. Christoph Brückner, Kooptiertes Mitglied des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

OMR Prof. Dr. med. Christoph Brückner

Kooptiertes Mitglied

Prof. Dr. Brückner wurde im Jahr 1929 in Zwickau geboren. Nach seinem Abitur und dem Medizinstudium an der Berliner Charité arbeitete er von 1954 bis 1965 als Betriebsarzt in verschiedenen Gesundheitseinrichtungen des Zwickauer Steinkohlebergbaus.  Anschließend war er als Leiter der Arbeitssanitätsinspektion in Karl-Marx-Stadt, dem heutigen Chemnitz, tätig. 1972 wurde er nach seiner Habilitation an die Friedrich-Schiller-Universität als Direktor des Instituts für Arbeitsmedizin berufen. Parallel dazu übte er von 1980 bis 1987 auch die Funktion des Direktors des Instituts für Arbeitsmedizin an der Berliner Humboldt-Universität aus.

Seit einem Kurs in Erster Hilfe als 10-Jähriger gehört für Prof. Dr. Brückner die ehrenamtliche Arbeit im DRK fest zu seinem Leben dazu. Er ist seit dem 26. Juli 1956 Mitglied im DRK und übernahm seither viele wichtige Funktionen wie beispielsweise anfangs die des Kreisvorsitzenden in Zwickau. Unmittelbar nach der Wende wurde er 1990 zum Präsidenten des DRK der DDR gewählt und war mit führend bei der Wiedervereinigung der beiden deutschen Rotkreuzverbände. Von 1991 bis 2004 war er Vizepräsident des DRK und wurde 2004 zum Ehrenpräsidenten ernannt. Weitere aktuelle Funktionen: Mitglied der Steuerungsgruppe IKÖ des Präsidiums sowie Mitglied der DRK-Museums-AG und kooptiertes Mitglied im DRK Landesverband Thüringen e. V.

Sandro Bauer, Landesleiter der Bereitschaften im DRK-Landesverband Thüringen e. V.

Sandro Bauer

Landesleiter der Bereitschaften

Sandro Bauer wurde im Jahr 1975 in Sondershausen geboren. Nach Abitur und Bundeswehr absolvierte er eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Diesem Beruf ist er bis heute treu geblieben - nach einem zweijährigen Auslandsaufenthalt hat er sich inzwischen mit einem eigenen Büro niedergelassen.

Durch den Bundeswehreinsatz wurde bei Sandro Bauer das Interesse am Sanitätsdienst geweckt. Mit Beginn seiner Selbstständigkeit und der damit verbundenen Wahl für seine Heimat Sondershausen begann er, sich im Kyffhäuserkreisverband im Bereich Katastrophenschutz ehrenamtlich zu engagieren, wurde schließlich Kreisbereitschaftsleiter. Getreu seinem Motto „Sich jeden Tag etwas großes vorzunehmen, dann gelingen die kleinen Dinge erst recht“, spornen ihn die vielfältigen, ständig wachsenden Anforderungen und das Wissen um die wachsende Bedeutung der humanitären Hilfe immer weiter an. Dieser Einsatz wurde mit seiner Wahl zum Landesbereitschaftsleiter am 14. März 2015 gewürdigt. Seit dem 6. Juni 2015 ist Sandro Bauer Präsidiumsmitglied im DRK-Landesverband Thüringen e. V.

Torsten Schmidt, Vertreter der Bergwacht im Präsidium des DRK-Landesverbands Thüringen e. V.

Torsten Schmidt

Vertreter der Bergwacht

 

 

Dr. Hansgeorg Siebert, Landesleiter der Wasserwacht im DRK-Landesverband Thüringen e. V.

Dr. Hansgeorg Siebert

Landesleiter der Wasserwacht

Carin Ebeling, Landesleiterin der Sozialarbeit im DRK-Landesverband Thüringen e. V.

Carin Ebeling

Landesleiterin der Sozialarbeit

Carin Ebeling absolvierte eine Ausbildung zur Krankenschwester, Betriebsschwester und Kosmetikerin. Es folgte ein Studium der Medizinpädagogik sowie eine langjährige Tätigkeit an der Medizinischen Fachschule.

Carin Ebeling ist als Landesleiterin Sozialarbeit Mitglied im Präsidium des DRK Landesverbands Thüringen e. V. Dort engagiert sie sich für eine gut funktionierende Gemeinschaft und die Nachwuchsförderung. Daher freut es sie immer wieder ganz besonders, das hohe Engagement von Kindern und Jugendlichen in der ehrenamtlichen Arbeit beobachten und fördern zu können.

Carin Ebeling lebt in Gera und genießt es, mit ihrer Familie in der abwechslungsreichen Natur zu entspannen.

Katja Bube, Landesleiterin Jugendrotkreuz im DRK-Landesverband Thüringen e. V.

Katja Bube

Vertreterin des Jugendrotkreuzes

Katja Bube, geboren im Jahr 1984, ist Diplom-Sozialarbeiterin.

Seit 2005 ist Katja Bube Mitglied der JRK-Landesleitung. Zum Jugendrotkreuz ist sie durch das Sommerferienlager gekommen, zunächst als Teilnehmerin und später als Betreuerin. Mittlerweile begleitet sie schon 10 Jahre die Sommerferienfreizeiten des JRK Thüringen. Seit 2001 bildet Katja Bube als Teamerin neue Jugendgruppenleiter/innen mit aus und ist bei vielen Jugendgruppenleiterausbildungen und -fortbildungen aktiv.

Fotos: Delf Zeh, Erfurt; DRK-Landesverband Thüringen e. V.