ErwachsenenschwimmenErwachsenenschwimmen

Sie befinden sich hier:

  1. Ehrenamt
  2. Wasserwacht
  3. Aus- und Fortbildung
  4. Erwachsenenschwimmen

Schwimmausbildung für Erwachsene

Die Schwimmausbildung ist eine ordnungsgemäße Aufgabe der DRK-Wasserwacht, womit die Zahl der Nichtschwimmer gesenkt und die Sicherheit beim Baden erhöht werden kann.

Die Mitgliedschaft in einer Gruppe der DRK-Wasserwacht bietet den Erwachsenen neben einer sinnvollen und sportlichen Freizeitbeschäftigung die Möglichkeit, sich Fähigkeiten im Schwimmen und Rettungsschwimmen anzueignen und diese auf regionalen und nationalen Wettbewerben unter Beweis zu stellen. Die Ausbildung und die Vergabe der Urkunden wird von geschulten Ausbildern der DRK-Wasserwacht vorgenommen.

Folgende Leistungsstufen können absolviert werden:

  • Deutsches Schwimmabzeichen (DSA) in Bronze

    Folgende Voraussetzungen und Leistungen müssen erfüllt werden:

    • Mindestalter 18 Jahre
    • Sprung vom Beckenrand und 200 Meter Schwimmen in höchstens 7 Minuten
    • Kenntnis von Baderegeln
  • Deutsches Schwimmabzeichen (DSA) in Silber

    Folgende Voraussetzungen und Leistungen müssen erfüllt werden:

    • Mindestalter 18 Jahre
    • Sprung vom Beckenrand und 400 Meter Schwimmen in höchstens 12 Minuten
    • zweimal ca. 2 Meter Tieftauchen von der Wasseroberfläche mit Heraufholen je eines Gegenstandes
    • 10 Meter Streckentauchen
    • zwei Sprünge vom Beckenrand: je ein Sprung kopf- und fußwärts
    • Kenntnis von Baderegeln und Selbstrettung
  • Deutsches Schwimmabzeichen (DSA) in Gold

    Folgende Voraussetzungen und Leistungen müssen erfüllt werden:

    • Mindestalter 18 Jahre
    • 1000 Meter Schwimmen in höchstens 24 Minuten (Männer) bzw. 29 Minuten (Frauen)
    • 100 Meter Schwimmen in höchstens 1:50 Minuten (Männer) bzw. 2 Minuten (Frauen)
    • 100 Meter Rückenschwimmen, davon 50 Meter in Grätschschwung
    • 15 Meter Streckentauchen
    • Tieftauchen von der Wasseroberfläche und Heraufholen von drei kleinen Tauchringen aus einer Wassertiefe von etwa 2 Meter innerhalb von 3 Minuten in höchstens 3 Tauchversuchen
    • Sprung aus 3 Meter Höhe oder zwei Sprünge aus 1 Meter Höhe, davon je einer kopf- und fußwärts
    • 50 Meter Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen
    • Nachweis folgender Kenntnisse: Baderegeln, Hilfe bei Bade-, Boots-, und Eisunfällen (Selbstrettung und einfache Fremdrettung)