weiterbildung_header.jpg Foto: André Zelck/DRK-Service GmbH
WeiterbildungWeiterbildung

Weiterbildungen Altenpflege

DRK Höhere Berufsfachschule
für Altenpflege Erfurt

Leipziger Straße 56 b
99085 Erfurt

Tel.: 0361 78929-790
Fax: 0361 78929-838

hbfs(at)lv-thueringen.drk.de

Weiterbildung zum/r Staatlich anerkannten Praxisanleiter/in 2019

  • Zielgruppen

    Zielgruppe der Weiterbildung sind Pflegekräfte, die in der Schüleranleitung arbeiten oder sich auf eine solche Tätigkeit vorbereiten wollen.

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung

    • Altenpfleger/in,
    • Gesundheits- und Krankenschwester/Krankenpfleger,
    • Gesundheits- und Kinderkrankenschwester/Kinderkrankenpfleger sowie

    eine mind. 2-jährige Berufserfahrung in den genannten Berufen.

  • Lernziele

    Erwerb von Kompetenzen

    • zur geplanten und systematischen Anleitung von Schüler/innen
    • zur aktiven Gestaltung des Pflegeprozesses
    • zur situationsgerechten und zielorientierten Kommunikation
  • Module (lt. "Thüringer Pflegefachberufe-Weiterbildungsverordnung")
    Modul 1
    Kommunikation und Gesprächsführung
    1a Theoretische Grundlagen der Kommunikation 20 Stunden
    1b Spezielle Gesprächsformen 30 Stunden
    Modul 2
    Ethische Entscheidungsfindung
    2a Grundlagen der ethischen Entscheidungsfindung 8 Stunden
    Modul 3
    Der Pflegeprozess
    3a Grundlagen des Pflegeprozesses und der Dokumentation 16 Stunden
    3b Didaktik und Methodik des Pflegeprozesses 8 Stunden
    Modul 4
    Rechtliche Grundlagen
    4a Grundlagen einschlägiger Rechtsgebiete 20 Stunden
    4b Rechtliche Fragen der Praxisanleitung 8 Stunden
    Modul 5
    Einführung ins Qualitätsmanagements
    5a Grundlagen des Qualitätsmanagements 8 Stunden
    Modul 6
    Methodik und Didaktik der Anleitung
    6a Päd.-psych. und methodisch-didaktische Grundlagen 30 Stunden
    6b Bewerten und Beurteilen 16 Stunden
    6c Methodentraining 40 Stunden
    Modul 10
    Einführung in die Pflegewissenschaft
    10a Grundlagen der Pflegewissenschaft 20 Stunden
  • Kursorganisation und Dauer

    Die Weiterbildung basiert auf der „Thüringer Verordnung zur Durchführung der Weiterbildungen in den Pflegefachberufen" vom 24.01.2010.

    Ansprechpartner:

    Dr. Rainer Fräntzel, Kursleitung
    Kerstin Schneidewind, Sekretariat

    Teilnehmerzahl:

    20 Personen

    Dauer
    27.02.2019 – 13.11.2019

    Der Unterricht beginnt um 08:00 Uhr und endet um 15:00 Uhr.


    Termine

    Februar 2019: 27. / 28.
    März 2019:  06. / 07.
    April 2019:   03. / 04.
    Mai 2019: 02., 15. / 16., 29.
    Juni 2019:12. / 13.
    Juli 2019:3. / 4.
    August 2019: 21. / 22.
    September 2019:   4. / 5., 18. / 19.
    Oktober 2019:16. / 17., 30.
    November 2019:13.

     

    Leistungsnachweis und Abschluss

    Die Leistungsnachweise können einmal wiederholt werden.Fehlstunden bis zu höchstens 10 v. H. der Gesamtstundenzahl der Weiterbildung können in begründeten Fällen zugelassen werden, wenn sie den ordnungsgemäßen Ablauf des Lehrgangs und das Erreichen des Weiterbildungsziels nicht gefährden. Die Weiterbildung schließt mit einer praktischen Prüfung mit einer Dauer von 90 bis 120 Minuten ab. Sie umfasst eine vollständige Anleitungssituation und ein sich anschließendes Kolloquium.Nach erfolgreichem Abschluss stellt das Thüringer Landesverwaltungsamt auf Antrag (Formular in der Bildungseinrichtung) die Erlaubnisurkunde zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung „Staatlich anerkannte/r Praxisanleiterin / Praxisanleiter“ aus.

  • Arbeits- und Lernformen

    Im Kurs wird mit erwachsenenbildnerischen Verfahren gearbeitet.
    Die Teilnehmer/innen nehmen im Kurs Aufgaben wahr, die Möglichkeit bieten, berufliches Handeln zu trainieren und im geschützten Raum der Gruppe zu reflektieren.

    Folgende Lehr- und Lernformen werden eingesetzt:

    • Vortrag, Referat, schriftliche Ausarbeitung
    • Gruppen- und Plenumarbeit
    • simulative und gruppendynamische Lernverfahren
    • Literaturstudium
  • Lehrgangsgebühren

    Die Lehrgangsgebühr beträgt insgesamt 1.195,00 EUR.

    Bei Anmeldung von mindestens 3 Teilnehmern* Innen aus einer Pflegeeinrichtung gewähren wir einen Preisnachlass von 10 % pro Teilnehmer. Wir informieren Sie auch über Förderungsmöglichkeiten, z. B. durch den Thüringer Weiterbildungsscheck. (https://www.gfawthueringen.de)

    Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Reise- und  Exkursionskosten sind in den Gebühren nicht enthalten.

  • Anmeldung und Zulassung

    Den schriftlichen Antrag auf Zulassung zur Weiterbildung senden Sie bitte an die DRK-Berufsfachschule für Altenpflege Erfurt.

    Dem Antrag sind beizufügen:

    • begl. Kopie der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
    • der Nachweis der zweijährigen Tätigkeit in dem jeweiligen Beruf
    • ein tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild

    Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmer/innen die Zusage und den Weiterbildungsvertrag, in dem die wesentlichen Einzelheiten geregelt sind.

Weiterbildung zur Verantwortlichen Pflegefachkraft nach § 71 SGB XI

(incl. trägerinterne Weiterbildung zur/zum Wohnbereichsleiter/in*)

  • Zielgruppen

    Zielgruppen sind Pflegefachkräfte in der ambulanten und stationären Altenpflege und anderen Pflegeeinrichtungen, die sich auf die Übernahme leitender Funktionen vorbereiten wollen.

  • Teilnahmevoraussetzungen

    Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung

    • Altenpfleger/in
    • Gesundheits- und Krankenpfleger/in,
    • Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/in

    sowie eine mindestens 2-jährige Berufserfahrung in den genannten Berufen.

  • Lernziele

    Erwerb von Kompetenzen

    • zur Übernahme von Management- und Leitungsaufgaben
    • zur selbstständigen Planung und Organisation von Abläufen und Prozessen
    • zur professionellen Führung von Mitarbeitern
    • zur aktiven Gestaltung des Pflegeprozesses
    • zur situationsgerechten und zielorientierten Kommunikation
  • Module (lt. "Thüringer Pflegefachberufe-Weiterbildungsverordnung")
    Theoretische Grundlagen der Kommunikation* (Modul 1a) 20 Stunden
    Spezielle Gesprächsformen* (Modul 1b) 26 Stunden
    Grundlagen der ethischen Entscheidungsfindung* (Modul 2a) 8 Stunden
    Spezielle ethische Fragestellungen* (Modul 2b) 8 Stunden
    Grundlagen des Pflegeprozesses und der Dokumentation* (Modul 3a) 16 Stunden
    Didaktik und Methodik des Pflegeprozesses* (Modul 3b) 8 Stunden
    Pflegeprozess im Management* (Modul 3c) 20 Stunden
    Grundlagen einschlägiger Rechtsgebiete* (Modul 4a) 20 Stunden
    Recht im Management (Modul 4c) 30 Stunden
    Grundlagen des Qualitätsmanagements* (Modul 5a) 12 Stunden
    Qualitätsmanagement in der Pflege* (Modul 5b) 32 Stunden
    Päd.-psych. und methodisch-didaktische Grundlagen (Modul 6a) 30 Stunden
    Grundlagen der Leitungstätigkeit* (Modul 7a) 40 Stunden
    Vertiefung (Modul 7b) 40 Stunden
    Öffentlichkeitsarbeit (Modul 7c) 20 Stunden
    Grundlagen der Betriebswirtschaft* (Modul 8a) 40 Stunden
    Grundlagen der Geriatrie und
    Gerontopsychiatrie*
    (Modul 9a) 44 Stunden
    Sterbebegleitung (Modul 9d) 20 Stunden
    Grundlagen der Pflegewissenschaft (Modul 10a) 8 Stunden
    Formen der Selbstpflege, Supervision/Balintarbeit (Modul 11) 26 Stunden

    Gesamtstunden

    468 Stunden
  • Kursorganisation und Termine

    Kursorganisation

    Die Weiterbildung basiert auf § 15 (1) der „Thüringer Verordnung zur Durchführung der Weiterbildungen in den Pflegefachberufen“ vom 24.01.2010 und umfasst 468 Unterrichtsstunden.

    Ansprechpartner:
    Herr Dr. Rainer Fräntzel, Kursleitung
    Frau Kerstin Schneidewind, Sekretariat

    Teilnehmerzahl:  22 Personen

    Dauer:  20.11.2018 bis 20.12.2019

    Termine:

    November 2018:20. / 21. / 22.
    Dezember 2018:06. / 07., 19. / 20.
    Januar 2019:09. / 10., 23. / 24.
    Februar 2019:18. - 22.
    März 2019:13. / 14., 27. / 28.
    April 2019:03. / 04., 10. / 11.
    Mai 2019:08. / 09., 22. / 23.
    Juni 2019:05. / 06., 19. / 20. 
    Juli 2019:01. - 05.
    August 2019:14. / 15., 28. / 29.
    September 2019:11. / 12., 25. / 26.
    Oktober 2019:14. - 18.
    November 2019:06. / 07., 20. / 21.
    Dezember 2019:04. / 05.; 18. / 19. / 20.

    Der Unterricht beginnt um 08:00 Uhr und endet um 15:00 Uhr. 

    Blockwochen:

    18.02.2019 - 22.02.2019
    01.07.2019 - 05.07.2019
    14.10.2019 - 18.10.2019

  • Leistungsnachweise und Abschluss

    Jedes Modul schließt mit einem Leistungsnachweis ab und wird mit einem Zertifikat bescheinigt.
    Die Art des Leistungsnachweises legt die Weiterbildungsstätte fest.

    Die Weiterbildung endet mit einer Abschlussprüfung in Form eines Projektes, das in einer schriftlichen Hausarbeit dargestellt wird und in einem Abschlusskolloquium verteidigt wird. Das Abschlusskolloquium dauert 30 Minuten.

    Der erfolgreiche Abschluss wird durch ein Zeugnis bescheinigt. Auf dieser Grundlage stellt das TLVwA auf Antrag eine Erlaubnisurkunde zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung „Verantwortliche Pflegefachkraft“ aus.

    *Die Weiterbildung zur/zum Wohnbereichsleiter/in endet mit den entsprechenden Modulzertifikaten.

    Bei Überschreiten einer Fehlzeit von 10% der Kursdauer kann kein Zeugnis erteilt werden.

    Die Modulzertifikate werden für die Weiterbildung zur „Leitenden Pflegefachkraft“ nach § 15 (2) Thüringer Pflegefachberufe-Weiterbildungsverordnung anerkannt.

  • Gebühren

    Die Lehrgangsgebühr beträgt 3.130,92 EUR.
    *Die Lehrgangsgebühr der Weiterbildung zur/zum Wohnbereichsleiter/in beträgt 1.981 EUR.

    Die Weiterbildung ist zertifiziert. Wir informieren Sie auch über Förderungsmöglichkeiten, z. B. durch den Thüringer Weiterbildungsscheck (https://www.gfaw-thueringen.de).

    Kosten für Unterkunft und Verpflegung, Reise- und Exkursionskosten sind in den Gebühren nicht enthalten.

  • Anmeldung und Zulassung

    Den schriftlichen Antrag auf Zulassung zur Weiterbildung senden Sie bitte bis zum 15.11.2018 an die DRK-Höhere Berufsfachschule für Altenpflege Erfurt.

    Dem Antrag sind beizufügen:

    • beglaubigte Kopie der Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
    • der Nachweis der zweijährigen Tätigkeit in dem jeweiligen Beruf
    • ein tabellarischer Lebenslauf mit aktuellem Lichtbild

    Nach Ablauf der Anmeldefrist erhalten die Teilnehmer/innen die Zusage und den Weiterbildungsvertrag, in dem die wesentlichen Einzelheiten geregelt sind.

Antrag auf Zulassung zur Weiterbildung

Download (PDF)